Menü

Wasserwerk Zillierbachtalsperre

Moderne Technik sorgt für beste Qualität

Täglich fließt glasklares Wasser mit bester Qualität aus dem Wasserwerk der Zillierbachtalsperre zu unseren Kunden. Möglich macht dies eine zweistufige, geschlossene Filteranlage - das Herzstück des Wasserwerks.

Das Wasser der Zillierbachtalsperre gelangt über eine unterirdische Zuleitung in das Wasserwerk. Bereits das sogenannte "Rohwasser" hat eine sehr gute Qualität, da es weder durch Landwirtschaft noch durch Industrie beeinträchtigt wird. Innerhalb des Wasserwerks durchläuft das "Rohwasser" dann mehrere technologische Stufen. Fremdbestandteile werden gebunden, das Wasser mehrfach gefiltert und vorsorglich desinfiziert. Nur Trinkwasser bester Qualität gelangt so über das Rohrleitungsnetz zu unseren Kunden.

Bis zu zehn Millionen Liter Wasser werden am Tag auf diese Weise aufbereitet - genug für Darlingerode, Drübeck, Ilsenburg, Stapelburg, Abbenrode und Teile von Wernigerode sowie den Wasser- und Abwasserzweckverband Holtemme-Bode mit den Orten Elbingerode, Elend, Sorge, Schierke und Benneckenstein. Sogar der Brocken erhält sein Trinkwasser aus der Zillierbachtalsperre.

Weitere Informationen zum Thema:

Trinkwassergebiet 
Die Stadtwerke Wernigerode beliefern neben Wernigerode auch zahlreiche Orte im nördlichen Harzvorland mit Trinkwasser. 

Trinkwassergebiet

Trinkwasserqualität
Trinkwasser ist unser Lebensmittel Nr. 1 und maßgeblich für unser Wohlbefinden. Wir stellen daher höchste Ansprüche an dessen Qualität.

Trinkwasserqualität

Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen