Menü

Härte des Trinkwassers

Härtebereiche nach dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz

Trinkwasser enthält je nach Herkunft unterschiedliche Mengen der beiden Mineralstoffe Calcium und Magnesium. Ihr Gehalt bestimmt die Härte (den "Kalkgehalt") des Wassers. 

  • weich    =  weniger als 1,5 mmol/l Calciumcarbonat (entspricht weniger als 8,4 °dH)
  • mittel    =  1,5 bis 2,5 mmol/l Calciumcarbonat (entspricht 8,4 bis 14 °dH)
  • hart      =  mehr als 2,5  mmol/l Calciumcarbonat (entspricht mehr als 14 °dH) 

Die Wasserhärte ist kein Parameter der Trinkwasserverordnung und damit für die Nutzung als Trinkwasser auch kein Qualitätskriterium. Für den Zusatz von Waschmitteln sowie die Pflege von Armaturen und Wasserkochgeräten ist sie jedoch sehr wichtig. Die Härtebereiche des Trinkwassers in den einzelnen Orten innerhalb des Trinkwassernetzes der Stadtwerke Wernigerode können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen:

Stadt / GemeindeWasserbezugHärtebereich
AbbenrodeWasserwerk Zillierbachtalsperreweich
BenzingerodeFernwasser Rappbodetalsperreweich
DarlingerodeWasserwerk Zillierbachtalsperreweich
DerenburgFernwasser Rappbodetalsperreweich
DrübeckWasserwerk Zillierbachtalsperreweich
HeudeberFernwasser Rappbodetalsperreweich
IlsenburgWasserwerk Zillierbachtalsperreweich
LangelnFernwasser Rappbodetalsperreweich
MinslebenFernwasser Rappbodetalsperreweich
ReddeberFernwasser Rappbodetalsperreweich
SchmatzfeldFernwasser Rappbodetalsperreweich
SilstedtFernwasser Rappbodetalsperreweich
StapelburgWasserwerk Zillierbachtalsperreweich
VeckenstedtFernwasser Rappbodetalsperreweich
WasserlebenFernwasser Rappbodetalsperreweich
WernigerodeFernwasser Rappbodetalsperreweich
WernigerodeWasserwerk Zillierbachtalsperreweich


Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen