Menü

Netzstrukturdaten

Das Stromnetz der Stadtwerke Wernigerode GmbH umfasst eine geographische Fläche von rund 136 Quadratkilometer. Über unsere Stromleitungen in den verschiedenen Netz- und Umspannebenen bringen wir die Energie sicher und zuverlässig zu unseren Kunden.

Strukturmerkmale

Nachfolgend sind die Strukturmerkmale Strom nach § 27 Abs. 2 StromNEV für das Jahr 2018 aufgeführt. Soweit nicht anders angegeben, entsprechen alle Daten dem Stand zum 31.12.2018.

Stromkreislängen
NetzebeneKabel in kmFreileitungen in kmGesamt in km
Mittelspannung  145,7913,37159,16
Niederspannung463,5023,98487,48

(gem. § 27 Abs. 2 Nr. 1 StromNEV)

Installierte Leistung der Umspannebenen
UmspannebeneNennleistung in kVA
Umspannung (Mittelspannung / Niederspannung)88,0 

(gem. § 27 Abs. 2 Nr. 2 StromNEV)

Im Vorjahr entnommene Jahresarbeit
Netz-/ Umspannebene entnommene Jahresarbeit 2018 in kWh
Mittelspannung240.241.673
Umspannung  (Mittelspannung / Niederspannung)
 79.614.113
Niederspannung  74.340.220

(gem. § 27 Abs. 2 Nr. 3 StromNEV)

Anzahl der Entnahmestellen
Netz-/ Umspannebene


Entnahmestellen von Letztverbrauchern, die direkt an die Umspannebene angeschlossen sind
Entnahmestellen des/der direkt nachgelagerten Weiterverteiler
Entnahmestellen der nachgelagerten, netzbetreibereigenen Netzebene
Mittelspannung600173
Umspannung (Mittelspannung / Niederspannung)3401.152
Niederspannung 25.33500

(gem. § 27 Abs. 2 Nr. 4 StromNEV)

Entnahmestellen mit viertelstündlicher registrierender Leistungsmessung oder einer Zählerstandsgangmessung
167
Sonstige Entnahmestellen
25.281

(gem. § 27 Abs. 2 Nr. 8 StromNEV)

Netzdaten 

Nachfolgend sind die Netzdaten Strom nach § 17 Abs. 2 StromNZV, § 15 StromNZV, § 13 Abs. 3 StromNZV für das Jahr 2018 aufgeführt. Soweit nicht anders angegeben, entsprechen alle Daten dem Stand zum 31.12.2018. 

Jahreshöchstlast und Lastverlauf
Netz-/ UmspannebeneJahreshöchstlast 2018 in kW
Mittelspannung  39.465
Umspannung (Mittelspannung/Niederspannung)
16.584
Niederspannung  15.751

(gem. § 17 Abs. 2 Nr. 1 StromNZV)

Summenlast der nicht leistungsgemessenen Kunden

Im Jahr 2018 wurden ausschließlich Kunden in der Niederspannung mittels Standard-Lastprofil beliefert.

(gem. § 17 Abs. 2 Nr. 3 StromNZV)

Höchstentnahmelast und Bezug aus der vorgelagerten Netzebene
Netz-/ Umspannebene
Bezug 2018 in kWhHöchstentnahmelast 2018 in kW
Mittelspannung190.671.59234.088 
Umspannung (Mittelspannung/Niederspannung)80.708.83916.841
Niederspannung 73.215.21415.077

(gem. § 17 Abs. 2 Nr. 5 StromNZV)

Summe aller Einspeisungen
Netz-/ UmspannebeneMittelspannung 2018 in kWhUmspannung (Mittelspannung / Niederspannung) 2018 in kWh
Niederspannung 2018 in kWh
Januar 5.958.542  4.705334.352
Februar5.467.9166.785289.726
März6.287.592 9.800362.120
April 4.442.868 8.648
558.315
Mai 3.486.1689.215492.071
Juni 2.873.7276.589386.454
Juli 2.783.5039.633465.783
August2.452.3946.282348.104
September2.896.4395.099309.887
Oktober4.105.267 6.913 244.782
November5.228.34311.501149.014
Dezember5.982.09713.249241.201
Jan.-Dez.51.964.856 98.4194.181.809

(gem. § 17 Abs. 2 Nr. 6 StromNZV)

Netzengpässe

Netzengpässe sind im Netz der Stadtwerke Wernigerode GmbH nicht vorhanden.

(gem. § 15 StromNZV)

Standardlastprofile

Die Stadtwerke Wernigerode GmbH verwendet für die Abwicklung der Mengenbilanzierung von Letztverbrauchern ohne registrierende Leistungsmessung das synthetische Lastprofilverfahren.

Wir ordnen jeder Entnahmestelle ein dem Abnahmeverhalten entsprechendes BDEW-Standardlastprofil zu und stellen eine Jahresverbrauchsprognose auf, die in der Regel auf dem Vorjahresverbrauch basiert.

Preise für Mehr- und Mindermengen

Die Mehr- bzw. Mindermengen ergeben sich aus der Differenz zwischen der vom Lieferanten gemäß Fahrplan nach Lastprofil eingespeisten Energie und der von Letztverbrauchern ohne registrierende Leistungsmessung (Standardlastprofil-Kunden) tatsächlich bezogenen Energie. 

Unterschreitet der tatsächliche Verbrauch den Prognoseverbrauch, so vergütet die Stadtwerke Wernigerode GmbH dem Lieferanten die Mehrmengen. Überschreitet der tatsächliche Verbrauch den Prognoseverbrauch, stellt die Stadtwerke Wernigerode GmbH dem Lieferanten die Mindermengen in Rechnung.

Für die Mehr- und Mindermengenabrechnung Strom verwendet die Stadtwerke Wernigerode GmbH die Preise des BDEW. Diese finden Sie hier

(gem. § 13 Abs. 3 StromNZV)

Netzverluste 

Nachfolgend sind die Veröffentlichungspflichten zu Netzverlusten nach  § 10 Abs. 2 StromNEV und § 17 Abs. 2 StromNZV für das Jahr 2018 aufgeführt. Soweit nicht anders angegeben entsprechen alle Daten dem Stand zum 31.12.2018.

Summe der Netzverluste
Netz-/ Umspannebene
Netzverluste 2018 in kWh
Mittelspannung2.394.775
Umspannung
Mittelspannung/Niederspannung
1.193.145
Niederspannung 3.056.803

(gem. § 17 Abs. 2 Nr. 2 StromNZV)

Mengen und Preise der Verlustenergie
Mengen der eingekauften Energie zur Deckung der Verluste 2018
6.644.723 kWh
Preise der eingekauften Energie zur Deckung der Verluste 2018
3,74 ct/kWh (netto)

(gem. § 17 Abs. 2 Nr. 7 StromNZV)

Summenlast der Netzverluste

(gem. § 17 Abs. 2 Nr. 3 StromNZV)

Höhe der Durchschnittsverluste des Vorjahres
Netz-/ Umspannebene
Durchschnittsverluste 2018
Mittelspannung
0,99 % 
Umspannung
Mittelspannung / Niederspannung 
1,48 %
Niederspannung  3,95 %

(gem. § 10 Abs. 2 StromNEV)

Durchschnittliche Beschaffungskosten der Verlustenergie des Vorjahres
Durchschnittliche Beschaffungskosten der Verlustenergie 2018
3,74 ct/kWh (netto)

(gem. § 10 Abs.  2 StromNEV)

Dezentrale Erzeugung 

Zahlreiche Betreiber von dezentralen Erzeugungsanlagen speisen selbst produzierten Strom in das Netz der Stadtwerke Wernigerode GmbH ein. Es kann sich hierbei sowohl um Anlagen auf Basis erneuerbarer Energien (z.B. Photovoltaik) als auch auf Basis der Kraft-Wärme-Kopplung (Blockheizkraftwerke) handeln. 

Einspeisungen nach EEG

Die an den zuständigen Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz Transmission GmbH übermittelten Daten sind auf der Internetseite www.netztransparenz.de veröffentlicht.

Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS)

Durch ein Audit wurde der Nachweis erbracht, dass die Stadtwerke Wernigerode GmbH die Anforderungen des IT-Sicherheitskatalogs gemäß § 11 Abs. 1a EnWG erfüllt. Die Zertifizierung umfasst alle zentralen und dezentralen Anwendungen, Systeme und Komponenten, die für einen sicheren Stromnetz- und Netzleitstellenbetrieb notwendig sind.

Tätigkeitsabschluss

Die Stadtwerke Wernigerode GmbH ist gemäß § 6 b Abs. 7 EnWG verpflichtet, Geschäftsberichte zu ihren Tätigkeitsbereichen zu veröffentlichen. Im Folgenden finden Sie den Tätigkeitsabschluss Elektrizitätsverteilung:  

Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen